User-Logon

Download der aktuellen Versionen.

Benutzer:
Kennwort:

Das Ersatztool ersetzt die Standard-Suche von web2date / shop2date und kann sogar nach Preis und Artikelnummern suchen. Gleichzeitig generiert es eine HTML-Sitemap zur Anzeige, eine XML-Sitemap für Google und bei Bedarf auch eine clickable Tag-Cloud.

Downloads

web2date-Tools

Grundpreisberechnung mit Varianten

Tag-Cloud

Jahreszeiten-Animation

Download Counter

Download Hitliste

News integrieren

Kalender mit Feiertagen

Umlaufende Kontextspalten

Kontextspalten auf Unterseiten

Umlaufende Sidebars auf Unterseiten

Bewegliche Infoboxen

Services:

Recherche

Sitemap mit Kurzinfo

Downloads

Aktuelle Infos

Interessante Links

Impressum

Allgemein:

Startseite

Orientierung

Sitemap (Kurztexte)

Sitemap (Struktur)

Gästebuch

Das Letzte auf der Site

BLOG Kurzinfos im Weblog

Anfrage

§6 TDG Kennzeichnung

Foto und Bildlizenzen

Kontakt

Mobil A
Mobil D
Office
Fax
+43 (68) 110 622 322
+49 (175) 29 843 83
+49 (89) 820 738-24
+49 (89) 820 738-29

 
e-Consultance unterstützt Back to Life e.V.


Abgeltungsteuer
Abgeltungsteuer
Vergessen Sie nicht das neue Infosheet zu holen! e-Consultance hat für Sie die Themenstruktur und Handlungsfelder der Abgeltungsteuer überarbeitet. Hier finden Sie viele Seiten mit wertvollen Informationen zu Steuern in Deutschland.


374. Verordnung zur Solvabilität
374. Verordnung zur Solvabilität
Solvabiliätsberechnung nach dem Standardansatz ist einheitlich für alle Banken. Eine Chance für Service-Provider?


Öffentliche Vorträge
Öffentliche Vorträge
Meine öffentlichen Vorträge und Referate, deren Kurzinhalte und einzelne Vorträge sind hier sogar zum Downloaden.

Sie sind hier: »  Startseite  »  Services »  Downloads  » web2date-Tools

web2date-Tools


Das Ersatz-Tool

Das Ersatz-Tool ist eine Excel-basierte Lösung um X-to-date Projekte zu optimieren. Es ersetzt Standard-Funktionen von web2date und shop2date durch bessere, flexiblere, schönere und z.T. neue Funktionen.

Folgende Funktionen werden durch das Ersatz-Tool abgedeckt:

  • Suchfunktion-Ersatz: Generierung eines verbesserten Suchindex als mit webtodate / shoptodate und damit eine verbesserte Ausgabe der Suchergebnisse inkl. Suche nach Produkt-ID mit Ausgabe von Preisen, Produktbildern usw. Auch Ausgabe von "aktuellen Produkten". D.h. Suche nach Erstellungszeitpunkt. Ergebnisse auch zweispaltig.
  • Plugin-Sitemap-Ersatz: zur Anzeige (HTML), hier inkl. aller Unterseiten, Abstracts auf den Links, Eingriff zum Ein- oder Ausblenden von Seiten abweichend zu den Shopeinstellungen usw.
  • XML-Sitemap-Ersatz: Generierung für Google Webmaster-Tools mit korrekten und vollständigen Informationen
  • Preis-Feed-Generator: Generieren von Pricefeeds für div. Preissuchportale, individuell konfigurierbar und erweiterbar. Viele Zusatzfunktionen für die Ausgabe verfügbar: Hersteller Identifikation, Hauptseitenstrukturen usw. In der Profi-Version auch mit erweiterten Funktionen für die Berechnung und Ermittlung von Daten.
  • Produktkatalog-Generator: Generiert HTML-Code, der mit Word geladen wird, um z.B. mit Word einen PDF-Katalog zu erstellen
  • Devisenkursfunktion: Laden von aktuellen FX-Kursen per Internetzugriff in den Shop zur Anzeige von Preisen in Währung (Stand der Devisenkurse wird angezeigt).
  • TagCloud-Generator: Findet aus den gesamten Site die 250 häufigsten Worte heraus und generiert einen PHP-Code für eine Tagcloud. Bei Aufruf wird eine dynamische zusammengesetzte TagCloud ausgegeben (d.h. Worte sind zuällig ausgewählt). Anzahl der Kombinationen: 250*249*248*....231. Dazu werden auch noch Links auf die Suche zu diesen Worten generiert, so dass die Tagcloud die Boots und Crawler auf die dynamischen Suchergebnisseiten weiterleiten kann. Damit werden auch diese Suchergebnisseiten indexiert. Die tagcloud prüft bei Aufruf pb Java aktiv ist oder nicht. Je nachdem wird eine bewegliche Tagcloud oder eine statische (unbewegliche) Tagcloud ausgegeben.

Hier nun der Überblick, welche Funktionen in welchem Tool enthalten ist:

Produktvarianten

  Easy Pricefeeds Easy Search Ersatz-Tool Standard Ersatz-Tool Profi
Generieren einer grafischen Sitemap - - ja, alle Seiten müssen auf ".php" enden. ja, die Seitenendung für HTML und Script-Seiten wird je Seite individuell ausgelesen. Alle Seitenendungen wie "php", "html", "htm" werden unterstützt.
Generieren der sitmap.xml für Google Webmaster-Tools - - ja identisch zu Standard
Generieren eines Suchindex - ja, mit besonders einfacher Benutzerführung ja, mit Installation und allen Funktionen wie Standard, mit Erweiterung: Suche nach Erstelldatum. Damit sind Such-Ergebnisse zu "Neuen Artikeln" oder "neue Informationen auf der Site" möglich.
Devisenkurs aktualisieren - - ja identisch zu Standard
Generieren von PriceFeeds 13 Portale: Einfache Anpassung von Versandkosten per Eingabeformular, mit besonders einfacher Benutzerführung - ja, 13 Portale plus: XTC-Export, PDF-Katalog und individuelle Anpassung der Feeds ja, mit weiteren Funktionen:
1. Ausgabe von Varianten als einzelne Produkte
2. Frei definierbare Excel-Formeln auf Feldebene:
z.B. Versandkosten = IF ($price<50;"4,80 €";"0,00 €").
3. Über Formeln kann man Produkte ausfiltern:
z.B. Ausgabe = IF ($bestand=grün)
Generieren einer TagCloud - - ja, individuelle Gestaltung von Farben, Größe, Flexibilität etc. ist möglich identisch zu Standard
Automatisierung nur eine Funktion nur eine Funktion Einzelne Anwendung oder Automatisierung mehrere Funktionen identisch zu Standard
Installation nein nein je nach genutzer Funktion ist Installation nötig je nach genutzer Funktion ist Installation nötig
Handbuch 1 Seite 1 Seite ca. 60 Seiten über 60 Seiten
Preis nicht mehr im Angebot
wird nur noch im Zuge individueller Aufträge ausgeliefert
nicht mehr im Angebot
Wird nur noch im Zuge individueller Aufträge ausgeliefert
50.- € inkl. MwSt
inkl. 6 Monate Wartung der Preisfeeds
inkl. 14 Tage Rückgaberecht
inkl. 6 Monate Nachbesserung bei Mängeln im Tool
kein Support bei individuellen Anpassungen
kein Support bei Installation
119.- € inkl. MwSt = 100,- € Netto
inkl. 6 Monate Wartung der Preisfeeds
inkl. 14 Tage Rückgaberecht
inkl. 6 Monate Nachbesserung bei Mängeln im Tool
Anpassung von Feeds: Kosten auf Anfrage

Durch eine Automatisierung kann man gleichzeitig mehrere / alle Funktionen starten. Jede einzelne Funktion läßt sich auch noch umfangreich konfigurieren. Je nach gewünschter Funktion / Funktionsmenge muss man das Tool einmalig installieren oder kann es direkt (ohne Installation) nutzen. Es gibt auch ein sehr ausführliches Handbuch zur Installation, zur normalen Anwendung und zur erweiterten Konfiguration bzw. Anpassung.

Hier das   Handbuch [4.387 KB] zum Einlesen (Ersatz-Tool Standard mit Profi).


Das Ersatz-Tool ist schon ab 50,- € (inkl. MWST) inkl. 6 Monate Wartung erhältlich. Es gab zu viel laufenden Anpassungsbedarf an neue webtodate / shoptodate Versionen und Anpassungen durch die Preisportale, um weiterhin einen kostenfreien Service aufrecht zu erhalten. Die Standard-Version ist erhältlich für 25,- € inkl. MwSt, setzt aber bei Nutzung auf einer Site einen Link auf meine Homepage voraus. Die Profi-Version (derzeit vor allem für Shops interessant) mit einigen funktionalen Erweiterungen in den Pricefeeds kostet 100 ,- € netto (plus MWST). Mit der Profi-Version ist natürlich kein Backlink mehr erforderlich (aber gerne gesehen).

Die Lizenz ist dabei auf den Lizenznehmer erteilt. D.h. Kauft eine Firma kann jeder in der Firma das Tool nutzen. Kauft eine Privatperson kann diese Person das Tool auf beliebig vielen Rechner das Tool installieren und nutzen. Eine Weitergabe an Dritte ist (z.B. Kunden eines Webdesigners) jedoch unzulässig.


Sie bestellen einfach per » Kontaktformular oder per e-Mail (Button links unter der Navigation). Sie erhalten eine Rechnung per Mail und per Post und bezahlen diese. Nach Eingang des Betrages sende ich Ihnen die neuesete Version per eMail zu. Sie können ein halbes Jahr lang die jeweils aktuellste Version (inkl. der letzten Anpassungen und Fehlerbehebungen) kostenfrei erhalten. Danach können Sie für 20 € (inkl. MWST) eine Verlängerung der Wartung für ein Jahr kaufen (Normal und Profi-Version). Sollte die ausgelieferte Version mit Ihren Daten einen Fehler verursachen, wird kostenlos nachgebessert, bis es läuft.

Sie können auch weitere individuelle Services beziehen, wie Individualanpassungen des Tools an Ihren Shops, Anpassung des Ihres ggf. bereits modifizierten Design, funktionale Sonderlösungen usw. Nehmen Sie Kontakt zu mir auf und lassen Sie sich ein Festpreisangebot oder ein Serviceangebot nach Aufwand erstellen.


Systemvoraussetzung: Excel 2003 oder 2007 (ab 2007 fällt die Mengenbeschränkung von Excel mit 65535 Zeilen weg). Nicht geeignet für OpenOffice. Geeignet für web- und shop2date 4.0 und 5.0 und auch 6.0. Andere to-date Produkte habe ich nie getestet, müßten aber auch grundsätzlich unterstützt werden. Die neuen Absatztypen in 6.0 sind als PlugIn-Absatztypen ebenfalls Bestandteil der Suchergebnisse. Lediglich werden die Links auf die Orginalseiten nicht perfekt umgesetzt. So wird z.B. bei einer Infobox nicht das richtige Register mit der Fundstelle geöffnet, sondern nur auf die Infobox positioniert.

Die Entstehungsgeschichte

Der Sitemap-Generator von w2d berücksichtigt leider keine Unterseiten. Ebenso ist die grafische Aufbereitung wenig attraktiv. Daher habe ich einen Ersatz-Sitemap-Generator geschrieben. Die Access-Datenbank von web2date wird mittels Excel (ab Excel 2003) eingelesen und mit VBA-Makros und komplexen Formeln interpretiert und in HTML-Code umgewandelt.

Die erzeugte » Sitemap-Ausgabe kann man auf dieser Site sehen. Das Tool ist ein Beispiel dafür, wie einfach und doch wirkkungsvoll es sein kann, eine gekapselte Applikation durch ein kleines Add-On zu ergänzen. Gleichzeitig wird eine XML-Sitemap für Google erzeugt, die in den Wemastertools von Google einsetzbar ist. Dabei wird auf die Daten der Datenbank zurückgegriffen und nicht der erzeugte HTML-Code analysiert. Das erlaubt, die Orginal-Informatonen zu lesen und präzisere Angaben zu machen.

Nachdem ich die Seitenstruktur analysieren konnte habe ich als nächsten Schritt die » Suchfunktion von web2date ersetzt. Dazu wird ein optimierter Suchindex (vor dem Hochladen) generiert und mit einer erweiterten Suchroutine search.php ist die Ausgabe sowohl nach Trefferrelevanz sortiert, also auch umfangreicher bzgl. Informationen über die Fundstelle und mit Ausgabe von Bildern u.v.a.m.

Als letzte optischen Gestaltungsmöglichkeit wurde eine Erzeugung einer Tag-Cloud eingebaut, wie sie auf vielen Seiten inzwischen zu finden ist. Eine Integration finden Sie in der rechten Kontextspalte.

Mehr zum Ersatz-Tool

../../sitemapstruktur.php

HTML-Sitemap

Struktur einer Site. Alle Einträge sind animiert, clickable und mit den Abstracts unterlegt.

Profi-Version:
Seit V4.07.16 wurde die Version weiterentwickelt und ist nun kostenpflichtig. Alle neuen Profi-Funktionen beziehen sich auf die Pricefeeds, die sich nun weiter flexibilisieren lassen und sogar jede einzelne Produktvariante als eigenes Produkt in die Preisportale exportieren können. Die Profi-Version wird auch im Zuge eines Service-Angebots vertrieben, d.h. auf die von Ihnen geforderten Funktionen optimiert und ausgetestet. Fragen Sie mich unverbindlich nach einem Angebot für eine auf Sie abgestimmt Lösung. Meinen Kontaktdaten finden Sie links unter der Navigation.


Im Standard enthalten:
Inkl. Moving Tagclouds und verbesserter Installation (inkl. Update-Install auf V4.07), Yatego Pricefeeds etc.
Inkl. div. Shop-Funktionen, und verbesserten Fehlerhandling, sowie Pricefeeds, Aktualisierung von Devisenkursen (inkl. aktuellem Handbuch):
Feeds für billiger.de, google Base, billiger.de, shopping.at, pangora.com, der-preis-fuchs, Kauflux, Kelkoo und Generierung PDF-Katalog (sortiert nach Seitenaufbau) plus Kleinigkeiten, sowie ein Fehler, wenn Preise gleich 0 identifiziert werden.
Auch werden Java-Scripte besser durchsucht, Fundstellen aus PlugIns besser beschriftet und die Suche nach Themenbereichen korrigiert.
Sitemap und Searchindex sind auf Performance optimiert, einige Bugs und Validierungsfehler sind behoben und die Installation ist für Float-CSS-Designs nun ausgetestet und valide. Eingabefelder passen sich dynamisch den Spaltenbreiten an etc. Neue Search.php, speichert nun Dateipfade, inkl. sehr flexibler Tag-Cloud mit vielen Einstellungen
Mit dem Parameter &both=yes werden bei mehreren Suchbegriffe nur, aber alle Absätze ausgegeben, die alle Suchbegriffe enthalten und ab V4.05.12 ist die Ausgabe auch für Shops valide.

- enthält eine Installationsroutine in Blatt <Read Me> inkl. Ergänzung global.ccml, Erweiterung des Suchfeldes in navigation.ccml, Anlage der Icons und Sicherung als "*.bak"-Dateien vor Überschreiben, Neuanlage von zwei Design-Dateien style_etool.css und e_tool.ccml.
- inkl. passender Search 4.0 für web2date & shop2date
- CSS Styles enthalten (e_tools.ccml und style_etool.css sind eigene Blätter) lassen sich aktualisieren (neue Styles werden bei Installation angehängt)
- Logos enthalten (auch als Zip-Archiv)
- ausführliche Read Me-Beschreibung
- Unterstützung von Preis und Artikelnummer in Suche
- Bildausgabe in Suchergebnissen
- Title-Tag in Sitemaps mit Abstract, Länge des Abstract einstellbar
- Komplexes Interpretieren von HTML Code (geschachtelte Weisungen)
- Google Syntax für Eingabe wird unterstützt
- Suchbereiche können definiert werden
- Überschneidung mit Feldnamen zwischen Suchmaske und Shoptodate entzerrt (Artikelnr. wird jetzt wieder angezeigt)
(Anpassung im <form> und in search.php von Feldnamen "productid" auf Feldnamen "prodid")
- Debug-Modus in der search.php: $debugmodus=1;
- Konfigurierbare Werte z.B. Seitenbreite, in Search.php sind am Dateianfang zusammengefaßt
- Es kann auch eine Google-Sitemap in xml Ordner /Erzeugte Webseite/assets/sitemap.xml geschrieben werden
- von dort kann es mittels PHP-Script ins Hauptverzeichnis kopiert werden (siehe w2d-Formum Plugin Sitemap)
- Es kann die Search.php in "Erzeugte Websites" aktualisiert werden
- Hohe Automatisierung: Einmal gestartet läuft es bis zum Ende durch
- Easy to use-Interface wurde geschaffen
- Verbesserung in Dokumentation der Automatisierung und Funktion Full Service-Modus
- korrigierte Installaton und enthaltene Anpassungen für Design Alpha (manuelle Anpassung)
- Plugin Termin und FAQ werden durchsucht, Positionierung mittels Anpassungen in CCML bzw. Script-Datei (s. Blatt ReadMe)
- Korrektur für Funktion News
- Überlesen von Schattenkopien
- Tag-Cloud (wird nicht automatisch installiert)

Infos zur Anwendung und Anpassung an verschiedene Designs finden Sie auch unter dem Forum » xtodate.

Folgende Implementierungen sind mir bekannt

Feed Back

Falls Sie Nutzer eines Downloads sind, würde ich mich über einen Eintrag im » Gästebuch und Ihr Feed Back freuen. Anregungen und Vorschläge für Verbesserungen bitte per » Mail an mich.

Hinweis: Ihre e-Mail wird nicht veröffentlicht.

Anwendung Sitemap

  • Nach Erhalt der Excel-Datei
  • Makros in Excel erlauben (in Excel 2007 sind Makros standarmäßig deaktiviert)
  • Excel-Datei öffnen
  • ggf. Konfigurationen einstellen
  • Start-Button drücken
  • Auswählen der zu verwendenden "main.mdb" des aktuellen Projektes (ggf. vorher Kopie anlegen)
  • Wenn manueller Eingriff fürs Löschen:
  • Bearbeitung der Spalte A in Mappe [Main] Blatt [sitemap]
  • danach wieder in Mappe [e-Sitemap.xls] den inzwischen sichtbaren Button "Fortsetzen" drücken
  • Routine meldet Fertigstellung
  • Am Ende der Routine wird Ergebnis im Zischenspeicher abgelegt
  • Alle Excel-Dateien können nun geschlossen werden, dabei aber Zwischenspeicher nicht löschen
  • Zwischenspeicher in einen web2date HTML-Absatz einfügen
  • CSS-Styles und Icon-Definitionen ergänzen (siehe Blatt [Read me] in Datei [sitemap.xls])
  • Nutzungsbedingung: a) Backlink auf e-Consultance und b) (Copyright) Hinweise im Code dürfen nicht entfernt werden

Anwendung Searchindex

Klick für Großansicht

Erweiterte Suche

  • Die Indexdatei ist die Datei fts.idx, die im Root-Verzeichnis der Site lieg, i.d.R. liegt sie im Ordner C:\...\Erzeugte Webseiten.
  • An div. Stellen muss entsprechend den Anweisungen im Blatt [Readme] ein <a name=-Tag gesetzt werden, damit diese Textposition verlinkt werden kann.
  • Für Teaser muss ein Zähler geschaffen werden, der die Teaser pro Absatz durchzählt, und den UID des Absatzes mit einem "t#" ergänzt. Dabei steht "#" für die Nummer des jeweiligen Teasers im Absatz: <a name="title<cc:print value="&para.uid">t<cc:print value="&pageteasercount">"></a> und <cc:set obj="myteasercount" value="&pageteasercount+1"> in alle teaser_caption*.ccml vor die Ausgabe der Überschrift setzen und in page.ccml vor jedem Absatz mit <cc:set obj="myteasercount" value="1"> den Teaser pro UID des Absatzes wieder auf "1" zurückstellen.
  • Die Datei Search.php muss einmal im Verzeichnis "web2date / common" abgespeichert werden (überschreiben der von DB gelieferten search.php, bzw. Orginal vorher sichern). Es gibt ggf. unabhängige Verbesserungen in search.php, daher ist diese auch einzeln zum Download aufgeführt.
  • Das Layout ist z.T. in dem PHP-Skript enthalten. Ich war da noch nicht so strukturiert, das alles per CSS-Styles zu gestaltem. Vorteil: es gibt derzeit keine Veränderungen für CSS-Definitionen.
  • Die Prioritäten und die zu durchsuchende Objekte (Teaser, Bildunterschriften usw.) lassen sich im Blatt "Searchindex" einstellen. Ein Teil der Rechenlogik und Bewertungslogik steckt aber auch in Search.php: Wie wird z.B. das doppelte Vorkommen eines Suchwortes in einem Absatz gewertet, wie das doppelte Vorkommen in zwei unterschiedlichen Absätzen der gleichen Seite...
  • Vorgehen: Erst muss eine Sitemap generiert werden. Das Ergebnis von Sitemap ist die Basis für die weitere Searchindex-Erstellung. D.h. auch ohne Bedarf an einer Sitemap, muss diese im Excel zunächst generiert werden für den nächsten Schritt. Eine Verwendung der Sitemap im w2d-Projekt ist jedoch nicht nötig.
  • Nach Erzeugen der kompletten Webseiten (Nach Erstellung immer "User fragen" aktiv haben), web2date hält an und ist noch aktiv, dann wird mit diesem Tool die Datenbank main.mdb (vorher Kopie anlegen, oder beim Öffnen explizit auf "Read only" umstellen) geöffnet und eine Sitemap und dann ein optimierter Suchindex erstellt. Dieser wird noch vor Upload in / über die von w2d automatisch generierte "fts.idx" geschrieben (Verzeichnis i.d.R. "Eigene Dateien/Erzeugte Webseiten"). Die zu aktualisierende Datei kann mit einem Windows-Öffnen-Dialog ausgewählt werden.
  • Sollte man die Aktualisierung des Index vergessen und der Standard-Index hochgeladen werden, dann funktioniert die Suche nach der alten Routine weiterhin. D.h. in der neuen Search.php ist eine Erkennung enthalten, die die neue Indexdatei von der alten unterscheiden kann und darauf reagiert mit alter oder neuer Ausgabe. Ein Umschalten auf "alte Ausgabe" bei "neuem Indexformat" ist nicht möglich (bis jetzt). Die Ausgabe von Suchergebnissen ist also auch dann gewährleistet, wenn Sie die Aktualisierung der Indexdatei vergessen. Diese kann aber nachträglich hochgeladen werden und die Suchroutine funktioniert dann wieder korrekt.
  • Sollte die neue "Search.php" nicht eingesetzt werden, ist das Layout und die Rehenfolge dem alten Design / Logik entsprechend. Nicht ganz: Die Seiten erhalten ein Seitengewicht nach enthaltenen Objekten und Textlänge. Die informativsten Seiten werden in der Indexdatei nach vorne sortiert. Damit wird eine gewisse Sortierung nach Seitengewicht vorgenommen. w2d im Standard legt die Seiten nur nach Reihenfolge der Erstellung der Seiten im Index ab. Aber mit alter Suchroutine werden die Fundstellen nicht mehr als des Seiteninhalt ausgegeben, sondern bereits einzelnen Absätze und Textblöcke. D.h. je nach Grad der Anpassungen im Design bzgl. der <a-name-Tags sind einige normale Absatze direkt aus der Suche schon allein durch den optimierten Index verlinkt und ansprechbar (mit alter Search.php-Routine). Andere Arten von Fundstellen (ohne gepflegten <a-name-Tag) verweisen auf nicht auffindbare Textanker, aber wenigsten noch immer auf die richtige Seite.
  • Hinweis: In meinem konkretem Projekt wurden statt 109 Seiten rund 700 Objekteinträge und einzelne Suchtexte aufgebaut. D.h. jede Seite wird in etwas 5-9 einzeln referenzierbare Textbereiche aufgeteilt. Bei alter Search.php wird damit die Trefferanzahl auf das etwas 7-8 fache ansteigen. Das ist aber abhängig von der Seitengestaltung und der Textlänge.
  • Die Funktionsweise der Sucheingabe kann man aus dem Hilfetexten oder aus dieser Seite auslesen. Diese finden Sie im Blatt Read-Me unter den Anüassungen der Navigation.ccml. Wird die Navigation nach Vorgaben angepaßt, werden die Suchhilfetexte per Mausüberfahren geöffnet und angezeigt.

Anwendung Google Sitemap XML

  • Das ist nur eine Variante der Sitemap
  • Div. Parameter für Prio und Domain lassen sich einstellen auf dem Blatt Sitemap
  • Änderungstermine usw. werden nach Eintrag in der Datenbank gesetzt
  • Der Dateiname zum Speichern kann anegeben werden
  • Die Domain wird außerhalb des Tools in "ersatz.cfg" gespcihert, so dass neue Tool-Versionen die einmal gepflegte Domain einlesen können.

Automatisierung

  • Im Blatt e-Sitemap stehen weitere Parameter, so kann man die Sitemap-Generierung nicht nur für einen Import per Strg+C in einen HTML-Absatz generieren, sondern kann in eine bereits generierte Seite (mit alter Sitemap) die aktuelle Sitemap aktualisieren.
  • Ebenso wird die Google-Sitemap unter /assets/ abgelegt und dort läßt es sich mittels PHP in das Root-Verzeichnis kopieren (Siehe Blatt Read Me unter "Versionserläuterungen / Automatisierung")
  • Auch das Suchindex-File wird ohne weitere Nachfrage sofort generiert und überschrieben
  • Wenn in Blatt "Searchindex" es aktiviert ist, dann wird auch die jeweils aktuelle search.php in das Verzeichnis/Datei assets/s.php aktualisiert (Achtung nicht nach web2date/common)

V3.4 Search.php

  • Standardmodus: Es werden alle Seiten gesucht, und dort der mit am meisten Gewichtungspunkten errechnete Absatz als Referenz für die Seite ausgegeben. Es wird das Seitengewicht dargestellt, sowie eine optische Darstellung der Gewichtung. Gibt es auf einer Seite mehr als nur einen Absatz, zeigt die Suchausgabe dies als Text an "4 Fundstellen und 3 Absätzen" und mit einem Link in diesem Text kann man den Seitenmodus erreichen.
  • Seitenmodus: In diesem Detailmodus (nur per Link erreichbar) werden bei mehreren gefundenen Absätzen in einer Seite, alle Absätze dieser einen Seite aufgelistet. Nach der Liste aller Absätze der einen Seite endet die Ausgabe. Wiederum pro Absatz folgt die Information, ob der Suchbegriff ein- oder mehrfach in diesem Absatz enthalten ist. In dieser Darstellung sieht man das Gewicht jedes einzelnen Absatzes. Der erste Treffer in einem Absatz zählt 100%, jeder weitere Treffer nur noch 1/2, 1/3 bis 1/n-fache des Seitengewichts. Treffer-Absätze zählen für das Gesamtseitengewicht positiv, Nicht-Treffer-Absätze reduzieren den Seitenwert auf 90% pro Nicht-Treffer-Absatz. Bei drei Nicht-Treffer Absätzen errechnet sich das Seitengewicht wie folgt: 4350 Punkte x 90% x 90% x 90%= 3171.
  • Erscheint im Seitenmodus der Text "in diesem Absatz 5 x gefunden", wird in diesem Text wiederum ein Link angeboten, der die Ausgabe dieses einen Absatzes mit der Markierung aller Fundstellen in diesem Absatz anbietet.
  • Absatzmodus: Alle Vorkommen in einem Absatz werden farblich markiert und jede Stelle ist gleichzeitig der Link auf den entsprechenden Absatz / Objekt auf der Seite. Mit einem Link am Ende der Seite kann man in dern Standardmodus zurückkehren.
  • In den Darstellungen Standard- und Seitenmodus wird derzeit in 10-Blöcken die Ausgabe auf Seiten aufgeteilt, inkl. einer Seitenleiste "Vorwärts" und "Rückwärts". Im Absatzmodus wird ohnehin nur ein einziger Absatz ausgegeben, daher gibt es hier keine Navigierfunktion.

Search V4.0

  • Mehrere Suchbegriffe können gleichzeitig eingegeben werden (getrennt mit dem Zeichen "|", das über die Tastatur mit Alt GR + "<" eingegeben wird.
  • Die Gewichtung wird errechnet: Treffer-Absätze zur Nichttreffer-Absätze im Quadrat mal Absatzgewicht.
  • Beispiel A: 2 von 2 Suchworten werden gefunden $seitengewicht = $absatzgewicht * 2/2*2/2; damit ist das Seitengewicht identisch mit dem Absatzgewicht
  • Beispiel B: 1 von drei Suchbegriffen wird gefunden: $seitengewicht = $absatzgewicht * 1/3*1/3; damit wird das Seitengewicht auf 1/9 reduziert. Damit wird optimiert, dass "vollständige Treffer" höher gewichtet sind, als "Teffer einzelner Suchworte". Es mag einem Überschneidungsbereich geben, so dass ganz wichtige Absätze (gute Positionierung, viel Text) mit 2 von 3 Suchworten vor unwichtigen Absätzen (wenig Text, unwichtigeres Objekt z.B. Aufmacher) mit vollständiger Übereinstimmung ausgegeben weden.
  • Weiterhin funktioniert die Ausgabe in alter Form mit der alten Index-Datei. In diesem Fall weiterhin aber nur mit einem Suchbegriff, nämlich den ersten eingegebenen Suchbegriff.

Tool 4.0 & Search 4.0 Neu

  • Unterstützung shop2date mit Preis- und Artikel-Suche (u.a. teuerste Produkt zuerst)
  • Optimierung der Suchbewertung in Kombination aller Kriterien
  • Ausgabe von Aufmacher-Bildern der Seite
  • Komplette CSS-Styles

Bugfixes / Historie

  • finden Sie im Blatt <Read Me> imt Tool.



weiter zu » Grundpreisberechnung

zur nächsten Seite
zur letzten Seite zurück
Startseite
zur vorherigen Seite
zur nächsten Seite
zur vorherigen Seite
zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
Add Site to Mr. Wong
Bei LinkARENA bookmarken