Sie erhalten einen kleinen Überblick über verschiedene kostenfreie oder günstige Tools, die das Planen und Durchführen von Tests erheblich vereinfachen.

Testfallerstellung

Testtheorien

Paarweise Testen

Gegenseitiger Ausschluss

Was hat Jenny damit zu tun?

Testdurchführung

Automatisierte Erfassung

Testdatenmanagement

Test einer Migration

Testvalidierung

Automatische Testvalidierung

Soll-Ergebnisse

Testabgleich

Qualitätsansichten

Statistiken und Details

Nachrichten und Kommentare

Variable Tabellen

Testautomatisierung:

Testfallerstellung

Testdurchführung

Testvalidierung

Themen:

Basiswissen für Steuerprozesse in Banken

Internationale Adressformate

Abgeltungsteuer

Finanzmarktstabilisierung

Foreign Accounting Tax Compliance Act

Testautomatisierung

374. Verordnung zur Solvabilität

One Step Settlement

Öffentliche Vorträge

Allgemein:

Startseite

Orientierung

Sitemap (Kurztexte)

Sitemap (Struktur)

Gästebuch

Das Letzte auf der Site

BLOG Kurzinfos im Weblog

Anfrage

§6 TDG Kennzeichnung

Foto und Bildlizenzen

Kontakt

Mobil A
Mobil D
Office
Fax
+43 (68) 110 622 322
+49 (175) 29 843 83
+49 (89) 820 738-24
+49 (89) 820 738-29

Grundlegendes zur Begrifflichkeit

Was sagt eigentlich der Begriff: Multi-Entity-Fähigkeit aus? Ist Multi-Entity gleichzeitig Mandantenfähig? Wo sind da die Unterschiede? Hier erfahren Sie mehr dazu.

Idee von One Step Settlement

Was sagt eigentlich der Begriff: Multi-Entity-Fähigkeit aus? Ist Multi-Entity gleichzeitig Mandantenfähig? Wo sind da die Unterschiede? Hier erfahren Sie mehr dazu.

Das Ganze etwas genauer betrachtet

Nachdem die Grundidee verstanden ist, wird jeder Experte sofort fragen: Und wie soll das bitte gehen? Kann ich denn noch den Mandanten 1 abstimmen? Wie verarbeite ich die Schlußnoten / Trade Executions und wie kann ich mit §9 noch korrekte Meldungen generieren? Hier versuche ich einen ersten Eindruck zu geben, dass diese Fragen beantwortet werden können. Der Ansatz ist ungewohnt und überraschend, doch kann er seine eigene Faszination entwickeln.

Sie sind hier: »  Startseite  »  Themen »  Testautomatisierung

Testautomatisierung mit Boardmitteln ist möglich


Lassen Sie sich helfen

Klick für Großansicht

Testautomatisierung in Banken errinnert mich viel zu oft an folgende Anekdote: Ein Mann steht im Fluss und versucht mit den Händen Fische zu fangen. Es kommt ein Mann vorbei und ruft: "Ich kann Dir zeigen, wie man mit einem Netz viel leichter und mehr Fische fängt". Der Mann antwortet: "Dafür habe ich keine Zeit: Ich muss doch Fische fangen!"

Viele Banken glauben, dass ein Invest in Testautomatisierung sich nur bei dauerhafter und umfassender Implementation lohnt. Das ist richtig, wenn kostenintensive Tools eingesetzt werden. Bord-Mittel, wie Excel und kostenlose Tools, lassen sich beliebig klein einsetzen und erlauben ein Wachstum mit den Anforderungen.

1. Testfallerstellung

Schon das intelligente Aufsetzen von Testfällen reduziert später die Aufwände im Test und sorgt für eine höhere Software-Qualität in der Produktion. Testfallerstellung ist automatisierbar und toolunterstützt möglich.


2. Testdurchführung

Daten müssen automatisiert in einer Systemeingabe münden. Aber gleichzeitig müssen die Testdaten geändert und verwaltet werden.


3. Testvalidierung

Mit MS Excel und VBA-Makros lassen sich Testergebnisse überprüfen. Tausende von Feldern werden einzeln geprüft und Reports, Statistiken und Visualisierungen generiert.


zur letzten Seite zurück
Startseite
zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
Add Site to Mr. Wong
Bei LinkARENA bookmarken